Baby Portrait Aquarell und Buntstift

Wenn ich 10 Stunden und mehr an einem Portrait gezeichnet habe und dann nur noch der Hintergrund zu zeichnen ist bekomme ich es oft mit der Angst zu tun, denn wenn ich das jetzt verderbe dann ist das ganze Bild im Eimer, was natürlich sehr sehr ärgerlich ist, aus diesem Grund hab ich Hintergründe bisher einfach weggelassen oder sie wirklich ganz detailgetreu gezeichnet, was mir aber oft zu sehr vom eigentlichen Motiv ablenkt oder einfach zu lange dauert. Denn auch wenn es eine wichtige Voraussetzung beim zeichnen, vor allem beim zeichnen mit Buntstiften ist, ich habe sie nur selten: Geduld.

Aber zurück zum Thema: Das vermeiden das Bild ganz am Ende noch durch den Hintergrund zu versauen – ich habe jetzt einfach zuerst mit dem Hintergrund angefangen und zwar nicht mit Buntstiften, sondern mit Aquarellstiften*. Es geht deutlich schneller, was ich schon mal super finde.

Dies ist mein erster Versuch und bisher bin ich recht zufrieden, allerdings habe ich hier auch tatsächlich Aquarellpapier* genutzt, auf welchem sich aber wirklich nicht gut mit meinen Buntstiften zeichnen lässt.

Format A3 / Quelle Privates Foto

#aquarellstifte#polychromos#draw#drawing#baby#kind#zeichnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.