Dinkelvollkornbrot ohne Backautomat

Ich bin ja immer der Meinung weniger ist mehr, darum habe ich mir einfach mal ein ganz einfaches Rezept zum Brot backen gesucht. Es ist das Rezept ist von meiner Seitenbacher Natürliche Trocken-Back-Hefe-Packung! 🙂

  • 300ml lauwarmes Wasser
  • 10g Salz
  • 75g Sauerteig
  • 500g Mehl (ich habe hier Dinkelvollkornmehl genommen)
  • 1 Beutel (10g) Backhefe

Ich habe die 300ml lauwarmes Wasser in meinen Braun Küchenmaschine geschüttet, 10 g Salz und die Backhefe hinzugefügt. Das ganze habe ich dann verrührt, dazu habe ich dann das Mehl gegeben und oben drauf den Sauerteig. Dann habe ich das ganze einfach etwa 20-30 Sekunden am Stück, also ohne den Knopf los zu lassen kneten lassen bis ein Teigklumpen entstanden war. DAS GERÄT DANACH NICHT NOCHMAL STARTEN! Das schafft es natürlich nicht, daher OHNE Pause rühren lassen. Den Teig habe ich dann mit einem Tuch abgedeckt und 15 Minuten stehen lassen. Nach den 15 Minuten habe ich den Teig in meine mit Butter gefettete Form (einfache Kuchenbackform) gegeben und das ganze abgedeckt stehen lassen bis der Teig doppelt so hoch war. Das ganze habe ich dann in meinen Vorgeheizten Backofen auf die UNTERSTE Stufe gestellt, bei Ober und Unterhitzte von 220 Grad, allerdings nur für 15 Minuten, dann habe ich die Temperatur runter gestellt auf 180 Grad und das ganze weitere 45 Minuten gebacken.

Das Brot ist echt lecker geworden, es hat allen geschmeckt!

Ich bin sehr zufrieden. 🙂

Schockoladeneis – ohne Eismaschine – selbst machen – ganz einfaches Rezept und trotzdem sehr lecker

Ich habe heute endlich mal wieder unseren Eisvorrat aufgefüllt. 🙂 Wir sind alle Schockoeisfans, darum gibt es bei uns meistens nur Schockoeis und zwar dieses einfache selbst gemachte:

  • 2 x Sahne (400g)
  • 40 g Zucker
  • 20g Kakaopulver
  • Den Zucker und das Kakaopulver vermischen
  • Die Sahne fast steif schlagen
  • Den Zucker-Kakao-Gemisches unterrühren
  • Danach sollte die Sahne steif sein
  • Alles in Becher füllen und ins Gefrierfach stellen
  • 10-15 Minuten VOR dem Verzehr raus stellen
  • Guten Appetit!

Wer es lieber fruchtig mag kann den Kakao und den Zucker auch gegen 150 g Himbeeren tauschen. Dazu die Himbeeren vorher pürieren und dann unter die Sahne rühren.

Ich benutzte um die Sahne steif zu schlagen meinen Braun Stabmixer und auch zum unter rühren des Zucker-Kakao-Gemisches. Ich habe mir das komplette Set vor gut 3 Jahren gekauft, zur Herstellung von Babynahrung und nutzte es heute noch sehr viel, also diese Anschaffung hat sich wirklich gelohnt und es ist auch noch alles intakt. In dem kleinen Behälter zerkleinere ich Zwiebeln und auch Kräuter, z.B. für unsere eigene Kräuterbutter. Das große ist super um Salate zu machen, Salatgurken in Scheiben schneiden geht in Sekunden, sowie fein geraspelte Möhren.

Zur Aufbewahrung des Eises nutzte ich Avent Milchbecher.

Radieschen aus dem eigenen Garten erste Ernte

Toll oder?! Wir haben Ende März 2 Reihen via Saatband gesäht und jetzt gibt es bei uns täglich frische Radieschen. Das uns der Vorrat nicht ausgeht haben wir bereits eine neue Reihe ausgesäht, diesen Mal ohne Saatband, aber den Abenstand kannten wir ja jetzt schon.

Gärtnern macht echt Spaß!

Fenstersauger nicht nur für die Fenster

Eigentlich habe ich mir meinen Fenstersauger, vor gut einem Jahr für die Fenster in unserem Haus gekauft, da ich es einfach nicht geschafft habe sie streifenfrei zu putzen und mit einem Abzieher allein immer alles vollgetropft habe.

Ich habe lange im Netz gestöbert und einige Testberichte gelesen, sowie Freunde befragt um raus zu bekommen welcher Sauger denn nun der beste für mich sein könnte. Am Ende habe ich mich spontan, da es ein Angebot im Baumarkt war, den Kärcher Fenstersauger W5 gekauft. Er war nicht ganz billig, daher hatte ich wirklich bedenken ob sich die Anschaffung wirklich lohnen würde, aber ich bin wirklich begeistert. Ich muss gestehen, Fenster geputzt wird bei uns eher selten, allein dafür hätte sich die Anschaffung aus finanzieller sicht tatsächlich nicht gelohnt, aber seit gut 8 Monaten ist der Kärcher bei uns fast täglich in Benutzung und ich bin sehr zufrieden! Wir haben seit dem nämlich eine Dusche, mit Kabinentüren aus Glas! Nach jedem duschen wird die Dusche mit dem Sauger komplett ausgesaugt, die Fliesen, die Türen und sogar das Duschbecken. Sprich der Sauger funktioniert in allen Positionen, man kann die Fliesen diagonal abziehen, sprich von oben nach unten, aber auch ohne Probleme von links nach rechts, wenn man an der unteren Kante angekommen ist und sogar den Boden und das obwohl der Sauger dann schon ziemlich voll ist, da läuft nix aus, tropft nix und alles ist blitzblank und streifenfrei. Sicher, man muss sich an die 2 Minuten nach dem duschen für das Aussaugen der Dusche erstmal gewöhnen, aber das ging flott und ist definitv entspannter als später Wasserflecken wegzuschrubbeln.

Also ich kann das Gerät wirklich empfehlen.

Circus Henry

Wir waren heute im Circus Henry. Das bunte Plakat ist uns aufgefallen und auch die Ermäßigungskarten für den heutigen Tag, aber den Ausschlag zum Besuch gab dann doch unser Sohn. Er ist fast 3 und wollte gern Tiere gucken. Wir waren vorher noch nie im Circus und ich hatte bedenken ob das schon was für ihn ist, aber meine Bedenken waren unbegründet. Er hat die 2 Stunden mit leuchtenden Augen alles gespannt verfolgt. 🙂

Wir hatten Plätze in der Loge, das heißt direkt ganz vorn in der ersten Reihe. Als die
mongolischen Steppenkamele, welche auch Trampeltiere genannt werden, wie wir vor Ort erfuhren, dicht an uns vorbei rannten war uns schon kurz etwas mulmig, aber der Spaß am zusehen und das staunen, und die Circus Atmosphäre zogen uns komplett in ihren Bann. Es war ein sehr abwechslungsreiches Programm, die
Amerikanische Pintos waren wunderschön, sehr beeindruckt hat uns auch der Friese. Die Vorführung brachte uns wirklich zum staunen und an dieser Stelle darf ich natürlich das müde Pferd nicht vergessen, dieses starke Vertrauen zwischen Mensch und Tier zu sehen war wirklich faszinierend, die Clowns waren auch auch wirklich toll und das obwohl ich Clowns eigentlich gar nicht mag, aber diese waren echt lustig! Die Akrobaten brachten uns ebenso zum staunen, der einhändige Handstand auf einem wirklich hohen Stuhlturm, die 3 Handwerker, die junge Dame die sich so sehr verbiegen konnte das einem ganz anders wurde, vorallem als sie das ganze dann auch noch in schwindelnder Höhe vorführte, die tanzenden Teller, die kleine Lilli und ihr Ballspiel …

Im Circus war Fotoverbot, ich fand das sehr angenehm. 🙂

Es gab soooooooooooo viel zu sehen und zu stauen!

Wir hatten einen wirklich wunderschönen Nachmittag im Circus Henry und ich kann jedem den Besuch nur ausdrücklich empfehlen! Wir kommen gern wieder!

www.circus-henry.de

Tipsi 10.11.2006 – 04.10.2017

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still,
und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr wie es war.

Meine Tipsi wurde von einem anderen, nicht angeleinten Hund (Deutsch Drahthaar) ohne Vorwarnung in den Rücken gebissen und geschüttelt. Der andere Hund sprang aus einem Auto, wenige Meter von uns entfernt und rannte direkt auf uns zu, es blieb keine Zeit für irgendwelche Reaktionen. Es ging blitzschnell. Ich habe laut geschrieen worauf hin der andere Hund sie auf den Boden fallen ließ, aber Tipsi stand nicht mehr auf. Ihre kleine Zunge war blau verfärb und sie bewegte sich nicht mehr, aber sie atmete noch und sah mich mit ihren treuen Augen ängstlich an. Ich habe sie gestreichelt und mit ihr geredet während mir die Tränen übers Gesicht liefen. Das Unglück ereignete sich wenige Meter von unserem Tierarzt entfernt, der andere Hund sollte eigentlich dort hin. Ich konnte Tipsi nicht hoch nehmen da ich mein Kind im Tragetuch hatte, so kniete ich vor ihr im Sand, streichelte sie, redete beruhigend auf sie ein und wartete auf den Tierarzt. Passanten hatten ihm Bescheid gegeben und er kam sofort nach draußen und trug Tipsi vorsichtig in seine Praxis und untersuchte sie. Er gab ihr eine Spritze zur Beruhigung und gegen die Schmerzen und konnte uns direkt sagen das einiges gebrochen ist und verwies uns an eine Tierklinik, in welcher er schon angerufen hatte. Ich hatte direkt nach der Attacke meinen Freund informiert und so konnten wir uns gleich auf den Weg machen.

Sie haben sie zur Untersuchung in der Klinik behalten, mein Freund musste zurück zur Arbeit, so konnten wir nicht so lange warten, aber sie versprachen sich gut um sie zu kümmern, ihr auch noch etwas gegen die Schmerzen zu geben. Sie würden sie röntgen und sich dann sofort telefonisch bei mir melden. Was sie auch taten.. sie sagten sie wäre gelähmt, da ihre Wirbelsäule gebrochen wäre und sie können nichts mehr für sie tun.. Ich habe geweint und wollte es einfach nicht glauben. Ich habe gesagt wir kommen vorbei, sie sollen sie auf keinen Fall ohne uns einschläfern.

Ich habe nach dem Telefonat meinen Freund informiert und danach weitere Tierärzte angerufen, ihnen den Befund durchgegeben und gehofft irgendeiner könnte mir einen anderen Weg aufzeigen, als sie gehen zu lassen.., aber es konnte niemand. So fuhren wir zusammen mit Tipsis Hundekörbchen, ihrem Lieblingsspielzeug, ihrer Kuscheldecke zurück in die Tierklinik. Wir mussten kurz warten und das Wartezimmer war sehr voll, so entschied ich mich bereits vorher die Rechnung für das was gleich kommen würde zu zahlen. Dann konnten wir in das Behandlungszimmer, konnten zu Tipsi, welche auf dem Behandlungstisch auf einer Decke lag.. die Schwestern und auch die Ärztin ließen uns mit ihr allein, dass wir uns verabschieden konnten. Wir legten sie vorsichtig in ihr Körbchen, kuschelten sie in ihre Decke, legten ihr Spielzeug so hin das sie nur von Sachen umgeben war die sie kannte und mochte und ich legte mein Gesicht ganz dicht an ihres, ich sagte ihr alles was ich auf dem Herzen hatte und wie Leid mir alles tun würde, dass ich sie immer geliebt habe auch wenn ich mal geschimpft habe, dass sie keine Angst zu haben braucht, dass ich bei ihr bin und auch bleiben werde.. irgendwann kam die Ärztin zurück ins Zimmer.. ich redete weiter mit Tipsi, hielt sie fest bis sie gegangen war..

Wir haben das Glück ein eigenes Grundstück zu haben und konnten sie direkt am Abend noch unter der Zierkirsche in unserem Garten begraben.

Ich werde sie nie vergessen und habe einen Ort an dem ich ihr Nah sein kann, dafür bin ich sehr dankbar.

Wie mir geht es wie ich erfahren habe leider vielen Hundebesitzern, vor allem von kleinen Hunderassen,man verliert nicht nur ein Tier, sondern ein Familienmitglied, der Schmerz ist groß und auch durch einen finanziellen Ausgleich des Verursachers nicht aufzuwiegen. Bitte denken sie daran, wenn sie ihren Hund nicht angeleint laufen lassen. Wenn er nicht hört ist das einfach unverantwortlich!